Jamie Woon

Zwar immernoch ein Geheimtipp, aber kein so unbekannter: Jamie Woon.

Seine Musik ist schon besonders. Reduzierte Klänge, aber nicht einschläfernd. Electrobeats und Bass ohne in affigen Partysound abzurutschen. Eine gewisse Coolnes und Düsterheit ohne gleich Gothic zu wirken.

Eines der Stücke, die wir am besten finden, könnt ihr euch ja mal reinziehen. Es lohnt aber definitiv, sich das gesamte Album anzuhören oder eins der in Deutschland noch raren Live-Konzerte zu besuchen.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s